Ulrich Sucker

Nach dem Studium der Elektrotechnik / Technische Informatik an der RWTH Aachen habe ich für verschiedene Firmen Videokonferenzsysteme entwickelt. Nach Positionen in der Entwicklung von Hard- und Software war ich bei Siemens im Vertrieb von IT und Kommunikationssystemen und in der Beratung für mittelständische Kunden tätig.

Darauf folgte eine Position im Bereich Logistik, wo die firmenübergreifende Vernetzung von Systemen und die Planung von Produktionsversorgungslägern für Mercedes Benz und Airbus im Mittelpunkt standen.

Anschließend folgte eine Beteiligung an einer Werbe- und Marketing-Agentur, die amerikanische Kunden beim Markteintritt in Europa unterstützt. Hier waren eCommerce und Internetmarketing die bestimmenden Themen.

Es folgte eine Position als Interim-Abteilungsleiter IT bei einem Tochterunternehmen eines Businessreisekonzerns, die Reisekostenabrechnung als Dienstleistung anbietet.

Dann folgte die interimsweise Leitung der Software-Entwicklungsabteilungen eines Anbieters für Internetmarketing und Softwareentwicklung.

Heute berate ich Kunden bei Digitalisierungsprojekten und leite Software-Entwicklungsprojekte im Internetumfeld.

Mich zeichnen folgende Kernkompetenzen aus: Ein tiefes Verständnis für Technologie und Technik, deren Basis in der Schulzeit und im Studium gelegt wurde und ein hohes Maß an Menschenkenntnis, das durch die Erfahrungen im Vertrieb und durch spätere Coaching-Ausbildungen vertieft wurde. Ergänzt werden diese Interessen durch die Neugierde und den Wunsch, immer Neues dazuzulernen. Deshalb ist die IT das ideale Umfeld: Hier stoßen Menschen und Technik aufeinander. Hier kann ich Menschen motivieren und führen in Verbindung mit modernsten Technologien.

Von Technikern bzw. Entwicklern über die involvierten Mitarbeiter bis zu den Entscheidungsträgern sorge ich für Transparenz und ein gemeinsames Verständnis der Ziele. Damit schaffe ich Vertrauen und Sicherheit. Dabei helfen mir meine analytischen Fähigkeiten und guter Umgang mit Menschen.

Neugierde, ein hohes Maß an Eigenmotivation und ein erfrischendes Auftreten helfen mir, Menschen mitzunehmen und mein Ziele zu erreichen. Dazu muss ich manchmal auch ausgetretene Pfade verlassen und neue Wege gehen. Grundsätzlich betrachte ich mich immer als Teil des Teams, kann aber, wenn es notwendig ist, auch Vorangehen.